9. Kundentag der Weichenwerk Wörth GmbH

Die Weichenwerk Wörth GmbH, ein Joint Venture von voestalpine und ÖBB, hielt am 04. Oktober zum 9. Mal den Kundentag unter dem Motto „Eisenbahn Cluster St. Pölten“ am Standort in St. Pölten ab. Geladen waren Kunden, Mitarbeiter und Stakeholder des Unternehmens.

 

Heuer stand der Eisenbahn Cluster St. Pölten im Mittelpunkt des Kundentages.

„St. Pölten hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Kompetenzzentrum für Bahntechnologie entwickelt. Neben den umfangreichen Aktivitäten lokaler Unternehmen in der Fertigung von Produkten und Dienstleistungen für die Eisenbahn stehen in wachsender Zahl auch Ausbildungsstätten im universitären und im Expertenbereich zur Verfügung.“ (Mag. Helmut Kreiter, Sprecher der Geschäftsführung der Weichenwerk Wörth GmbH und der voestalpine Weichensysteme GmbH)

Neben der FH St. Pölten mit den Studien- und Weiterbildungsmöglichkeiten in den Bereichen Bahntechologie & Mobilität sowie der WS Akademie, die berufliche Aus- und Weiterbildung rund um das System Fahrweg anbietet, plant auch die ÖBB den Bau eines Bildungscampus in St. Pölten.

Weichenwerk Wörth GmbH

Gegründet wurde die Weichenwerk Wörth GmbH im Jahr 2000 als Joint Venture der voestalpine und der ÖBB. Die Ausweitung des Kundenportfolios auf Industrie- und Privatbahnen im In- und Ausland und vor allem der Einstieg in den Service- und Logistikbereich ermöglichten stetiges Wachstum. Die Erweiterung des Firmengeländes auf die dreifache Größe als Voraussetzung für die Ausweitung der Produktion, die Errichtung eines Bohrwerkes für die Holzschwellenfertigung, die schrittweise Anschaffung von mittlerweile 21 Schrägwaggons für den Transport vormontierter Weichen haben zu einer Vervierfachung des Umsatzes auf EUR 40 Mio. geführt. Der Mitarbeiterstand wuchs von 60 auf über 130. Die Zertifizierung nach „Familie und Beruf“ macht die WWG zu einem Vorreiter in punkto Vereinbarkeit von Privat- und Arbeitsleben.